Granulares VM-Management mit Storage-System-Funktionen

Es ist wichtig, Storage granular zu verwalten und zu wissen, welche Hersteller die Anforderung an VM-Sichtbarkeit erfüllen.

Um zu verstehen, wie man am besten virtuelle Maschinen in einer virtualisierten Server-Umgebung verwaltet, ist es hilfreich, das Ganze aus der Storage-Perspektive zu betrachten.

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: 20 virtuelle Maschinen laufen auf einem physischen Server (oder mehreren) und alle werden von einem SAN mit Storage versorgt. In diesem klassischen Setting würde ein Storage-Manager eine LUN erstellen und von dieser aus eine bestimmte Storage-Kapazität für die 20 VMs bereitstellen.

Hier kennt der Storage nun nur die Informationen der LUN. Allerdings wollen Storage-Administratoren natürlich auch Informationen über die VMs haben. Es reicht also nicht der LUN-Level, sondern er benötigt die VM-Ebene.

Ein anderes Fallbeispiel: Sie wollen eine bestimmte VM, die geschäftskritische Anwendungen hostet, über ein WAN an zwei verschiedene Standorte replizieren. Allerdings laufen auch zahlreiche, weniger wichtige VMs im gleichen Cluster, die eben nicht repliziert werden sollen. Kann man nun hier nur auf LUN-Level replizieren, muss man eben auch die gesamte LUN replizieren, um nur diese eine VM zu sichern.

In einem solchen Fall möchte der IT-Verantwortliche ein intelligentes Storage-System, das weiß, dass VM 1 Priorität hat und das hier einen gewissen QoS für die VM eingerichtet sein muss und andere VMs davon ausschließen.

Es gibt mittlerweile Hersteller, die Produkte für dieses spezifische Problem anbieten. Tintri war einer der ersten, der es Storage möglich machte, auf VM-Ebene verwaltet zu werden. Suchen Sie nach entsprechenden Parametern auf VM-Level, so erhalten Sie diese Informationen auch, obwohl diese eher Storage-betreffend sind. Die Mehrzahl der Storage-Hersteller kann diesen Grad an Granularität und VM-Verwaltbarkeit noch nicht liefern.

Diese so genannte VM-Sichtbarkeit ist derzeit so etwas wie der Heilige Gral. Jeder Storage-Anbieter versucht diese Funktion zu offerieren, aber es ist schwierig, traditionelle Storage-Architekturen mit Managementfunktionen für VMs auszustatten. Es ist einfacher für Start-ups und neuere Firmen, diese Funktion zu bieten, auch wenn viele es eben noch nicht tun. Zahlreiche dieser Hersteller werden sich auf VMware Virtual Volumes (VVOLs) verlassen, um die Funktion zu realisieren. Neben Tintri gibt es noch andere Unternehmen, die VM-Sichtbarkeit von Anfang an anboten. So integrierte NexGen einen QoS auf VM-Ebene, der valide Informationen dieses Levels zur Verfügung stellt. Allerdings wurde hier nach der Übernahme durch Fusion-io wenig darüber berichtet oder weiter entwickelt. Andere Unternehmen, die diese Funktion im Portfolio haben, sind Gridstore, Maxta und VMware's Virtual SAN.

Storage-Administratoren sollten bedenken, dass alle hyper-konvergenten Systeme diese VM-Sichtbarkeit bieten, da sie alle VM-zentrisch sind. So stellen zum Beispiel Nutanix, Scale Computing und SimpliVity Daten mit VM-Granularität zur Verfügung (Storage betreffend und nicht Storage betreffend).

Letztlich werden alle Hersteller diese Eigenschaft über VVOLs liefern. Der Grad der Sichtbarkeit und Verwaltbarkeit, der diese Funktion auf VM-Ebene bringt, ist so essentiell und wichtig, dass Hersteller, die bis Ende 2015 ohne eine solche Funktion sind, geschäftliche Einbußen hinnehmen müssen.

 

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im April 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Storage

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close