Ist PCIe-Flash-Storage die bessere Flash-Lösung?

PCIe-Flash erreicht oft geringere Latenzen als Array-basierte Flash-Systeme. Aber auch hier gibt es Limits, die man bei der Wahl bedenken muss.

Dieser Artikel behandelt

SSD

ÄHNLICHE THEMEN

In vielen Fällen offeriert PCIe-Flash geringere Latenzen als Array-basierter Flash. Nichtsdestotrotz sollte der IT-Manager auch an die gegebenen Beschränkungen denken und diese und andere Faktoren in Betracht ziehen, wenn sie sich für eine Lösung entscheiden.

Überlegt ein Unternehmen zu PCIe-Flash-Storage zu wechseln, sollte es verschiedene Faktoren dafür überdenken. Der offensichtlichste davon ist die Bus-Geschwindigkeit. Bevor sich die SSDs flächendeckend in den RZs durchsetzten, war die Festplatte der limitierende Faktor. Heutzutage können SSDs mehr I/Os abarbeiten, was nun den Storage-Controller zum Flaschenhals macht. Hier kann PCIe Abhilfe schaffen.

Die SATA-III-Spezifikation ermöglicht einen Datendurchsatz von 6 Gbps. Viele PCIe-basierten Storage-Produkte verfügen über den PCIe-Standard 2.0, der einen Durchsatz von 500 Mbps pro Lane aufweist. Die Anzahl der Lanes bestimmt letztlich den vollständig verfügbaren Durchsatz. Ein 16-Lane-System käme so beispielsweise auf eine Geschwindigkeit von 8 Gbps.

Der signifikante Unterschied beim Durchsatz geht in Richtung Performance-Verbesserung, aber das ist nicht das einzige Entscheidungskriterium. Da der PCIe-Bus direkt mit der CPU verbunden ist, werden so die Latenzen eliminiert, die durch einen Storage-Controller entstehen.

PCIe-Flash-Storage eignet sich für Workloads, die einen hohen Datendurchsatz und viele IOPS benötigen. Allerdings limitiert die Anzahl der verfügbaren PCIe-Slots die Anzahl der installierbaren Disks. Das wiederum kann zu Einschränkungen bei der Kapazität und dem Durchsatz über alle Drives hinweg führen. Theoretisch ist ein EDV-Manager besser beraten mit einem System ohne PCIe, wenn er hier deutlich mehr SATA- oder SAS-SSDs installieren kann als PCIe-SSDs in einem vergleichbaren System.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im September 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Solid-State-Speicher

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close