Maxim_Kazmin - Fotolia

Objekt-Storage oder NAS: Kriterien für die Entscheidung

Objekt-Storage ist zu einer ernstzunehmenden Alternative zu Network Attached Storage geworden. Wir zeigen die Entscheidungskriterien.

Dieser Artikel behandelt

NAS-Management

ÄHNLICHE THEMEN

Die Anforderungen an Storage-Systeme steigen und damit stehen die Nutzer von Network Attached Storage (NAS) vor der Entscheidung, ob sie ihrem System treu bleiben sollen oder besser auf Objekt-Storage umsteigen.

Vor einigen Jahren hat sich diese Frage noch nicht gestellt. Damals galt Objekt-Storage als langsam und die REST-Schnittstelle verlangte eine Anpassung von Anwendungen.

Heute hat sich die Situation geändert. NAS hat durch Scale-out eine bedeutende Aufwertung erhalten und kann bis in den Petabyte-Bereich ausgebaut werden. Damit werden Kapazitätsfragen gelöst, aber im Bereich der Datenintegrität stellen sich neue Probleme.

Andererseits ist Objekt Storage erheblich schneller geworden. Die Unterstützung von Solid State Drives (SSDs) ist mittlerweile Standard. Ceph ist zur wichtigsten Software für Objekt-Storage geworden und ebenfalls erheblich beschleunigt. Einige Anbieter wie DDN sorgen für eine weitere Leistungssteigerung. Das Produkte IME von DDN ermöglicht einen I/O Level Write and Read Cache für dutzende Millionen Read/Write IOPS. Die Software beschleunigt die Schreib/Lese-Operationen und ist dabei Application Aware, das heißt sie berücksichtigt die Anforderungen spezifischer Anwendungen. IME ist von Grund auf für NVM und Flash ausgelegt.   

Insgesamt sind die Unterschiede zwischen Objekt-Storage und NAS geringer geworden. Selbst die REST-Schnittstelle wird allmählich durch einen umfassenderen Zugang mittels Universal Storage abgelöst. Dabei wird der Objekt Store im Front-End ähnlich wie ein NAS präsentiert und der Zugriff kann mittels NFS, CIFS oder SMB erfolgen.

Wenn ein NAS dadurch aufgebaut wird, dass ein lokales Netzwerk-Dateisystem über die Objekt Storage gelegt wird, werden die darunter liegenden Dateien grundsätzlich zu Objekten und können im globalen Dateiraum komprimiert und dedupliziert werden. Angesichts des Dateiüberlaufes (Data Sprawl) in den meisten NAS-Systemen können so die Ladezeiten beschleunigt, Platz gespart und der Netzwerk-Traffic reduziert werden.

Die Hersteller von NAS-Systemen antworten natürlich mit ähnlicher Funktionalität, aber Universal Storage ist stark skalierbar und kann jahrelange Erfahrungen vorweisen. Wenn die Entscheidung von der Seite der Technik schwieriger wird, fallen andere Faktoren stärker ins Gewicht. Dazu zählt etwa die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem Hersteller oder der Einsatz von Open-Source-Technologie. Hersteller wie Caringo oder Scality sind stark im Objekt-Storage-Markt.

Grundsätzlich ist es so, dass Anwender sich gut über die für sie relevanten Technologien informieren müssen, bevor sie eine Entscheidung für Objekt-Storage oder NAS treffen. In den nächsten fünf Jahren wird die Konvergenz zwischen beiden noch stärker werden. Es gibt nur noch Unterschiede bei den Schnittstellen und auch diese werden verschwinden.   

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Wissenswerte Fakten über Scale-Out-Storage.

Welchen Einfluss haben Scale-out NAS auf das Storage-Management?

Kann Image Cloning beim Daten-Management im NAS helfen?

Für welche Anwender sich NAS-Systeme eignen.

Artikel wurde zuletzt im Januar 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über NAS-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close