So funktionieren VMware Container

Storage-Virtualisierung und Container für virtuelle Maschinen sind unterschiedliche Ansätze, wobei VMs von Containern profitieren können.

Storage-Virtualisierung und Container für virtuelle Maschinen sind unterschiedliche Konzepte, mit verschiedenen Vorteilen. Storage-Virtualisierung basiert auf der Abstraktion des Storage. Hier sitzt ein Software-Layer auf der physischen Storage-Hardware und gewährleistet, dass Storage einfacher verteilt werden kann, ohne dass die Hardware dafür eine Rolle spielt.

Storage-Container hingegen funktionieren anders. VMware Container in vSphere 6.0 gruppieren die unterschiedlichen Typen physischen Storages. Der Unterschied hierbei ist, dass die Container sich dazu nutzen lassen, die Hardwarefunktionen sichtbar und nutzbar zu machen.

Will der Administrator beispielsweise die Anforderungen einer bestimmten Abteilung bedienen, so kann er Container nutzen. Diese Abteilung benötigt im Beispielfall ein wenig High-Performance Storage, Deduplizierungsfunktionen und Snapshots. Mit VMware Containern lassen sich verschiedene Mengen der gewünschten Storage-Typen in einem Container zusammenfassen und werden dann als Virtual Volume Datastore (VVOL) dargestellt. Ein einzelner Datastore hat Zugriff auf die verschiedenen Storage-Ressourcen. Der Administrator kann nun für seine virtuellen Maschinen Policies festlegen, die bestimmen, dass der adäquate Storage-Service an jede VM zugeteilt wird, die diesen Datastore nutzt.

Dieser Ansatz erlaubt eine Verteilung der Storage-Funktionalitäten an die VMs auf Bedarfsbasis. Wurde zum Beispiel eine VM zunächst auf Standard-Storage erstellt und benötigt nach einiger Zeit andere, bessere Storage-Services, so muss der IT-Manager dafür nur die Storage-Policy der virtuellen Maschine ändern. Das ist machbar, da der Datastore verschiedene Storage-Typen vereint, beispielsweise Standard- und High-Performance-Storage. Die VM wird an einen anderen Datastore verschoben, was bedeutet, dass Storage vMotion nicht notwendig ist. Durch das Ändern der Storage-Policy erhält die virtuelle Maschine automatisch Zugriff auf neue Funktionalitäten innerhalb des ihr zugewiesenen Datastores.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

 

Artikel wurde zuletzt im September 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Storage

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close