Software für Array-basierte Storage-Virtualisierung: Funktionsweise und Vorteile

Array-basierte Storage-Virtualisierung ist die Weiterentwicklung der Server-basierten Storage-Virtualisierung. So funktioniert diese Virtualisierung.

Dies ist der dritte Artikel einer vierteiligen Reihe über Block-basierte Technologien für Storage-Virtualisierung....

Der erste Teil beschäftigt sich mit den Vorteilen, die sich für IT-Abteilungen aus der Implementierung von Storage-Virtualisierung ergeben. Im zweiten Teil ging es um die Implementierung auf Server-Ebene. Heute werfen wir einen Blick auf die Implementierung von Software für Storage-Virtualisierung im Storage-Array. Der letzte Teil beschäftigt sich mit der Implementierung auf Ebene von Netzwerk-Appliances.

Virtualisierung in Storage-Arrays ist eine Weiterentwicklung der Server-basierten Storage-Virtualisierung. Virtualisierung ist für den Betrieb modularer Scale-Out-Architekturen unverzichtbar und ein wesentlicher Faktor für eine effiziente Provisionierung. Auch für die Verwaltung von Array-basierten Storage-Implementierungen in Unternehmen oder kleineren Umgebungen spielt sie eine wichtige Rolle.

Bei Disk-Arrays für Unternehmen war Storage-Virtualisierung eine Zeitlang ein wichtiges Verkaufsargument, da sie einfache Provisionierung, Erweiterung und Neuzuordnung von Storage ermöglichte. So betonten die ersten SAN-Anbieter den Mehrwert durch Storage-Konsolidierung. Diese wurde in erster Linie durch die in diesen Systemen integrierte Virtualisierungssoftware erzielt.

Mittlerweile ist die Technologie Standard in den meisten Arrays und als kostenpflichtige Option oder immer häufiger auch als Standardmerkmal in Software-Suites für das Storage-Management integriert. Es ist in der Tat schwer vorstellbar, eine verteilte, konsolidierte Storage-Infrastruktur ohne zuverlässige Virtualisierungsfunktion zu nutzen.

Storage-Virtualisierung ist demnach ein wesentlicher Bestandteil von Scale-Out-Storage und ähnlichen Grid-basierten Cluster-Architekturen. Normalerweise verfügen diese modularen Produkte über einen Controller in jedem Knoten. Dieser erweitert die Kapazität und ermöglicht die Skalierung der Rechenleistung. Die Virtualisierung ist erforderlich, um die physisch voneinander getrennten Storage-Knoten als einheitlichen Storage-Pool darzustellen.

Software für die Storage-Virtualisierung auf Array-Ebene wird auch für das automatische Storage-Tiering vieler aktueller Arrays benötigt. Diese Produkte nutzen eine leistungsfähige Frontend-Virtualisierung für Analyse und Verteilung von Datenblöcken über die verschieden eingerichteten Tier. Dabei werden diese Datenblöcke anhand von benutzerdefinierten Richtlinien verschoben.

In den meisten Storage-Arrays kommt eine der am Markt verfügbaren Virtualisierungstechnologien zum Einsatz – normalerweise als Hauptfunktion zur Storage-Provisionierung, aber auch im Rahmen der angebotenen Storage-Services. Virtualisierung wird auch häufig als Tool eingesetzt, um Storage verschiedener Hersteller zu konsolidieren (heterogenes Storage) – in Netzwerk-basierten Systemen häufiger als in Array-basierten. Abgesehen davon sind am Markt natürlich auch Lösungen für heterogene Array-basierte Virtualisierung erhältlich. Zwei davon werden von Hitachi Data Systems und NetApp angeboten.

HDS USP

Als einer der ersten großen Anbieter von Disk-Arrays verabschiedete sich Hitachi von den branchenüblichen homogenen Lösungen und stellte vor sieben Jahren seine Universal Storage Platform (USP) vor. HDS integrierte eine leistungsstarke Virtualisierungs-Engine in den Storage-Controller. Dies ermöglichte Unternehmen im Tier-1-Bereich die Konsolidierung ihrer verschiedenen verteilten Arrays in ihren Rechenzentren, obwohl diese externen Arrays hauptsächlich als nicht intelligentes Storage genutzt wurden. Die VSP-Systeme von Hitachi unterstützen bis zu 247 PB Storage und verfügen über entsprechende Standardfunktionen für Tier 1-Lösungen. Dazu zählt das Thin-Provisioning von intern oder extern angebundenem Storage.

NetApp V-Serie Open Storage Controller

Beim Open Storage Controller der V-Serie von NetApp handelt es sich um einen Storage-Controller mit spezieller Konfiguration für die Unterstützung der Storage-Arrays von Drittanbietern. Diese In-Band-Lösung stellt die Verbindung zu einem Fibre Channel SAN im Backend her und konsolidiert so die Storage-Laufwerke vorhandener LUNs. Die Provisionierung der LUNs verfügbarer Storage-Arrays für Hosts kann gegebenenfalls übernommen werden. Der Open Storage Controller fasst sie zu einem Pool mit NetApp LUNs zusammen. Somit kann eine Provisionierung pro Block oder Datei wie mit einem herkömmlichen NetApp Filer erfolgen, um NetApp Storage Services wie Snapshots, Replikation usw. bereitzustellen.

Eignung und Anwendung

Für die Konsolidierung vorhandener Arrays sowie zur allgemeinen Provisionierung und Verwaltung ist Virtualisierung mit einer Software-Lösung für Array-basierte Storage-Virtualisierung sicherlich eine gute Wahl. Natürlich benötigen Sie hierfür ein Storage-System. Interessierte Unternehmen sollten im oberen Marktsegment agieren, und es wäre hilfreich, wenn sie bereits Kontakt zu einem Anbieter von Produkten in diesem Bereich hätten.

Anders verhält es sich, wenn mit einer Virtualisierung Vorhaben wie Off-Site-Replikation, Datenmigration oder ein Projekt für Storage-Tiering unterstützt werden sollen. In diesem Fall kann eine Netzwerk-basierte Virtualisierungslösung mehr Flexibilität bieten und für mittelständische Unternehmen auch kostengünstiger sein. Mit diesem Aspekt beschäftigen wir uns im nächsten Tipp.

Eric Slack ist Leitender Analyst bei Storage Switzerland.

Artikel wurde zuletzt im Februar 2012 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über SAN-Virtualisierung und SAN-Storage-Konsolidierung

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close