Storage-, Netzwerk- und Server-Technologie erfüllen VDI-Anforderungen

VDI-Umgebungen stellen hohe Ansprüche an Storage-Arrays, Server-Technologie und das Netzwerk. Die Komponenten erfüllen mittlerweile die Anforderungen.

Der VDI-Markt ist größtenteils ausgereift. Das gilt auch für die wichtigsten Infrastruktur-Elemente, einschließlich Storage-Arrays, Server-Technologie und Netzwerk-Komponenten.

Um eine virtuelle Desktop Infrastruktur (VDI) zu erstellen, benötigen Sie ein Ökosystem aus Storage, Servern und Endgeräten sowie Tools für die Netzwerk- und Anwendungs-Virtualisierung sowie das Profil-Management und die Security. Damit diese Technologien und Infrastruktur-Elemente in einer virtuellen Desktop Infrastruktur funktionieren, müssen sie eine hohe Performance mit minimalem Kostenaufwand erreichen. Das ist nur schwer mit den meisten dieser Technologien zu erreichen und einige sind ausgereifter als andere. Dennoch ist die für ein VDI notwendige Infrastruktur ausgereift.

Storage-Arrays

In der Vergangenheit haben Storage-Arrays in einer VDI noch Probleme bei der Skalierbarkeit gehabt. Bevor Flash-Geräte aufkamen, ließ sich die Performance nicht mit der Kapazität skalieren, außer man hatte ein Enterprise-Array mit viel Cache-Speicher. Leider stiegen die Kosten für VDI massiv als man Arrays erschuf, die den Performance- und Storage-Ansprüchen genügten.

In den vergangenen drei Jahren wurden aber neue Storage-Arrays entwickelt. Diese verwenden Flash in vielfacher Hinsicht. Sie bieten Front-End-Caching oder agieren als hoch-performante Tier und es gibt All-Flash-Arrays. Mittlerweile reichen nur wenige Flash-Laufwerke aus, um die Performance-Anforderungen zu erfüllen, was wiederum die Kosten für VDI senkt. Eine Laufwerk-Mix in einem Array kommt den Storage-Anforderungen für VDI entgegen.

Deduplizierungs-Technologien für In-Line-Storage sind ebenfalls ein Faktor in Storage-Arrays. Diese bietet noch einmal eine höhere Skalierbarkeit. Da sie aber noch neu sind, sind sie noch nicht völlig ausgereift. Insgesamt betrachtet sind Storage-Arrays aber weit genug und helfen innerhalb einer VDI dabei, die Anforderungen zu erreichen.

Server-Technologie

Server-Technologien sind im VDI-Bereich am weitesten entwickelt. Fortschritte bei Prozessorleistung und Arbeitsspeicher gibt es permanent. Diese Ressourcen machen Server zu einem Kernelemente von VDI. Es ist daher wichtig, die Server für Ihre VDI-Umgebung entsprechend auszustatten.

Bis vor zwei oder drei Jahren konnten Server nicht mit mehr als 30 bis 60 VDI-Sitzungen arbeiten, außer Sie betrieben einen hohen Kostenaufwand. Heute bekommen Sie mehr als 24 hoch-performante Prozessor-Kerne und drei Terabyte RAM in einem Dual-Socket-Server. Damit skaliert VDI wesentlich besser und Sie brauchen weniger Server. Auf einem modernen Server lassen sich mehr als 150 VDI-Sitzungen betreiben. Im Laufe der Zeit wird es für Server noch einfacher, die VDI-Herausforderung zu erfüllen.

Netzwerk-Kapazität

In der Vergangenheit haben Netzwerke VDI nicht wirklich begrenzt. Server- und Storage-Technologie haben das Netzwerk in diesem Aspekt einfach nicht an die Grenzen bringen können. Allerdings ändert sich das nun etwas.

Durch Konsolidierung können Sie mehr virtuelle Desktops auf weniger Servern betreiben, was das wiederum das Netzwerk ausreizt. Allerdings sieht es so aus, dass Netzwerk-Technologie Storage und Server einen Schritt voraus ist. Seit der Einführung von 10 GBit Ethernet, ist dessen Einsatz in vielen Unternehmen üblich geworden und in den meisten Architekturen bereits enthalten. Die Kosten für Ports sind ebenfalls drastisch gesunken. Daher glaube ich nicht, dass Netzwerke ein einschränkender Faktor für VDI sind.

Storage-Arrays, Server-Technologie und Netzwerk-Kapazität haben einen Reifegrad und eine Funktionenvielfalt erreicht, so dass sich VDIs mit Skalierbarkeit, Performance und adäquaten Kosten realisieren lassen. Verwenden Sie für den Aufbau Ihrer Umgebung neuere Technologie, sieht es bei der Rentabilität (ROI) einer VDI gut aus.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im Juli 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Virtualisierungsstrategien

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close