kubais - Fotolia

Tape punktet mit Sicherheit gegen die Cloud

Bandlaufwerke gelten als totgeweiht, bleiben aber unersetzlich. Es wird noch sehr lange dauern, bevor Cloud-Provider einen ähnlichen Sicherheitsstandard erreichen können.

Seit 40 Jahren gilt Tape als totgeweiht. Und dennoch werden Bandlaufwerke noch immer verkauft, trotz der Konkurrenz durch Festplatten und jetzt der Cloud.

Die neuen Backup-Methoden sind schneller, bequemer und beschleunigen den Wiederherstellungsprozess, wobei letzteres den größten Mehrwert bringt. Andererseits halten Bänder sehr lange, wenn sie richtig aufbewahrt werden. Ich habe problemlos mit 30 Jahre alten Bandlaufwerken gearbeitet.

Es gibt zwei echte Probleme. Erstens ist Tape Backup ein Sicherheitskissen in den meisten IT-Abteilungen. Es ist schon so lange da, dass es kaum noch sichtbar ist. Eine Verlagerung in die Cloud würde neue Prozesse erfordern und das Kopieren alter Bänder in die Cloud kostet Zeit und Geld. Davor scheuen viele CIOs und Administratoren zurück und bleiben lieber bei ihrem Kissen.

Neben diesem Hauptgrund gibt es noch einen zweiten. Tape Backups sind offline. Die Daten können nicht von Angreifern attackiert werden, solange sie nicht mit dem Netz verbunden sind.

Cloud-Backup bietet noch keinen ähnlichen Sicherheitsstandard, weil viele Leute darauf zugreifen können und die Cloud mit ihrem System verbunden ist. Wenn ein Band in einem Bunker schlummert, muss es erst ein Mitarbeiter dort hervorholen.

Dennoch sind ständige flache Backups, also Snapshots, in die Cloud sehr bequem. Gegenüber den meisten Hackerangriffen sind sie sicher, obwohl sie online sind, weil sie alle Versionen der Datenobjekte enthalten.

Wenn allerdings ein Befehl zum Löschen des Archivs erteilt wird, sind alle Daten verloren. Die Cloud-Provider müssen darauf reagieren und sicherstellen, dass auch nach einem Löschbefehl eine Recovery möglich ist und ständige Datensicherheit gewährleistet wird. Für das Löschen wäre dann ein manueller Kontakt mit dem Provider erforderlich. Wenn dies umgesetzt wird, kann die Cloud zu einer echten Alternative zu Tape werden.

Bis das passiert, spricht für Tape die höhere Sicherheit und Bandlaufwerke werden noch mindestens ein Jahrzehnt eingesetzt werden. Das wird durch konservative Methoden und andere Prioritäten garantiert. Wie gewöhnlich werden Behörden am längsten am Band kleben.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Tipp: Sichere Aufbewahrungsorte und -Dienstleister für Backup-Datenbänder

Was sind die besten Optionen für ein Backup in die oder aus der Public Cloud?

Disaster Recovery: Cloud und Tape sollten Sie in Ihre Strategie einbeziehen

Artikel wurde zuletzt im Januar 2018 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Datenspeicherlösungen für virtuelle Server

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close