carloscastilla - Fotolia

Vor- und Nachteile proprietärer Hypervisor für HCI

Manche Anbieter setzten bei ihren hyperkonvergenten Systemen auf proprietäre Hypervisors. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile solcher Systeme.

Die meisten Produkte für hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) setzen auf einen kommerziellen Hypervisor von VMware oder Microsoft. Aber es gibt auch einige Anbieter, die lieber auf einen eigenen Hypervisor setzen.

Man könnte dies als Spinnerei abtun, aber ein proprietärer Hypervisor kann durchaus Vorteile für ein HCI haben. Allerdings gibt es auch Nachteile.

Vorzüge

Der größte Vorteil eines proprietären Hypervisors ist, dass er genau auf seine Aufgabe zugeschnitten ist. Damit ist ein schlüsselfertiges und optimiertes HCI-System möglich.

Zudem werden so Kosten und Komplexität verringert. Die Lizenzkosten der großen Hypervisor-Anbieter sind hoch und es fallen noch zusätzliche Ausgaben für Management und Support an.

Des Weiteren kann ein proprietärer Hypervisor für HCI einfacher zu bedienen sein. Der Funktionsumfang von VMware vSphere und Microsoft Hyper-V ist groß und deshalb sind sie auch komplex. Sie müssen auch abwärtskompatibel sein. Diese Herausforderungen gelten zwar auch für proprietäre Hypervisors, sind dort aber geringer.

Nachteile  

Ein möglicher Nachteil ist mangelhafter Support. Vertrauenswürdige Anbieter werden zwar bemüht sein, Support zu leisten, aber viele Administratoren wollen Probleme erst einmal selbst lösen.

Bei den großen Herstellern sind sehr viele Support-Materialien online verfügbar. Bei einem proprietären Hypervisor sind viel weniger Ressourcen zur Problemlösung online erhältlich.

Ein weiterer Punkt ist die schwierige Einbindung eines proprietären Hypervisors in die bestehende Infrastruktur. Beispielsweise könnten Tools für Virtualisierungs-Management Schwierigkeiten haben, einen proprietären Hypervisor auch nur zu finden.

Auch Ihr Backup-System könnte sich mit einem proprietären Hypervisor schwer tun. Hier müsste der Hersteller des HCI-Systems einspringen und Plug-ins bereitstellen oder Sie als Administrator müssten selbst Backup auf Guest-Level einrichten. Auf jeden Fall sollten Sie sich mit dem Anbieter noch vor dem Kauf über mögliche Backup-Optionen unterhalten.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Hyperkonvergenz für den Mittelstand: Auf die Konfiguration kommt es an

Hyperkonvergenz 2017: Verbesserungen bei Skalierbarkeit und Modularität

Die Anbieter von Hyperkonvergenz und traditionellem Storage schmieden Bündnisse

Artikel wurde zuletzt im Januar 2018 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Datenspeicherlösungen für virtuelle Server

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close