Vorteile einer hyper-konvergenten Cloud-Storage-Integration

Viele hyper-konvergente Produkte unterstützen Zugriff auf die Public Cloud, was die Integration der Cloud als zusätzlichen Storage-Tier erleichtert.

Die Integration in die Public Cloud ist für hyper-konvergente Systeme noch relativ neu. Die Technologie verspricht zahlreiche Vorteile, kann aber auch einige Herausforderungen mit sich bringen.

Die Vorteile einer Public-Cloud-Integration mit hyper-konvergenten Systemen variieren je nachdem, wie die Technologie implementiert wird. Ein Beispiel ist, mittels der Cloud-Integration die Storage-Ressourcen zu erweitern. Hierbei kann die Cloud als zusätzlicher Storage-Tier zusammen mit anderen Speicherebenen wie High-Performance- oder Standard-Storage verwendet werden. Bei dieser Integration wird die Verteilung der Cloud-Ressourcen nahtlos mit dem lokalen Storage-Provisionieren verbunden.

Andere hyper-konvergente Produkte nutzen die Cloud-Storage-Integration, um Anwendern mehr als nur eine Storage-Expansion zu ermöglichen. Da hyper-konvergente Systeme für virtuelle Welten konzipiert sind, kann der Administrator die Public Cloud als Failover-Standort für virtuelle Maschinen nutzen.

Generell kann also die Public Cloud als eine Erweiterung des hyper-konvergenten Systems genutzt werden, allerdings hat eine Cloud-Integration auch einige Herausforderungen.

Eine davon ist die Lernkurve, mit der sich Administratoren auseinander setzen müssen. Obwohl das grundlegende Konzept der Cloud-Storage-Integration einfach erscheint, müssen sich Administratoren mit dem Identity-Management, der Directory-Synchronisation und dem IP-Adressen-Management beschäftigen, bevor sie in der Lage sind, die Cloud-Ressourcen nahtlos einzubinden. Welcher Administrations-Aufwand wirklich vonnöten ist, hängt vom jeweiligen hyper-konvergenten Produkt ab und der zum Einsatz kommenden Public Cloud.

Eine weitere Herausforderung können die Kosten sein. Public Clouds haben den Ruf, eine billige Option zu sein, trotzdem kann die Rechnung schnell teuer werden. Administratoren müssen in der Lage sein, ihren Cloud-Verbrauch vorherzubestimmen, um zu hohe Rechnungen zu vermeiden.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im September 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Storage

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close