Was Backup-Support für VVOL bedeutet

VVOLs stellen Storage-Services für virtuelle Maschinen zur Verfügung. Aber was bedeutet es, wenn ein Backup-Produkt VVOLs unterstützt?

VMware Virtual Volumes (VVOLs) stellen Storage-Services für virtuelle Maschinen zur Verfügung. Aber was bedeutet es, wenn ein Backup-Produkt VVOLs unterstützt?

VVOLs wurden konzipiert, um den Storage so zu abstrahieren, dass er sich virtuellen Maschinen mittels Policies und Profilen zuteilen lässt. Das gewährleistet eine Verwaltung des physischen Storage auf Software-Ebene.

Da die VVOLs eine Abstraktion des physischen Storage darstellen, nehmen viele Anwender an, dass es hier keine besonderen Anforderungen an die Backup-Software für dieses Storage gäbe. Allerdings gibt es einige Architektur-Komponenten, die unbedingt im Backup gesichert werden müssen.

Um VVOLs erfolgreich im Backup sichern zu können, muss das Produkt auch vCenter und VASA Provider speichern können. Falls vCenter Server oder VASA Provider ausfallen, dann ist das Risiko hoch, dass die gesamte VVOLs-Struktur verloren geht. Wenn dies passiert, dann wären der Inhalt des Storage und die Storage-Hardware noch intakt. Allerdings wären die logischen Mappings, die VMware für Storage verwendet, beeinträchtigt. Das Resultat käme einer Datenkorruption gleich, da der Hypervisor den Zugriff auf den VVOLs-Data-Store und dessen Inhalt verliert.

Gibt ein Hersteller an, dass sein Backup-Produkt VMware VVOLs unterstützt, dann bedeutet das, dass die Software auch vCenter und die VASA-Provider-Datenbank absichern kann. Die VASA-Provider-Datenbank enthält Informationen über alle Storage-Funktions-Profile, die angelegt wurden sowie das Mapping für die dahinterliegenden Storage-Container. Die Datenbank umfasst auch Informationen über die Beziehungen zwischen den VVOLs, beispielsweise VVOLs, die eine Replik anderer sind.

Darüber hinaus hält die VASA-Provider-Datenbank Storage-bezogene Berechtigungen. Wie auch andere VMware-Komponenten, nutzt VASA Provider die Rollen-basierte Zugriffskontrolle.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Juli 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Backup-Tools

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close