Wie sich häufige Probleme mit SATA-Laufwerken vermeiden lassen

Fehler bei der Einrichtung von SATA-Laufwerken sind immer wieder BIOS-Inkompatibilitäten und Verkabelung. Diese Fehler wären oft leicht zu umgehen.

Was Sie in diesem Artikel erfahren können: Die besten Methoden, um Probleme mit SATA-Laufwerken durch BIOS-Inkompatibilitäten und falsche Verkabelung zu vermeiden oder zu lösen.

Laufwerke nach dem Standard Serial ATA (SATA) sind eine beliebte, günstige Alternative für die Verwendung in Storage-Arrays mit mäßigen Anforderungen. SATA basiert auf der weithin bekannten IDE-Spezifikation, bringt aber genügend Änderungen mit sich, die zu Problemen führen können.

Am häufigsten ergeben sich solche Probleme durch BIOS-Inkompatibilitäten. Wenn das richtige BIOS fehlt, zeigt sich das oft an überraschenden Blue Screens, wenn das System aus dem Ruhezustand kommt. Achten Sie bei der Installation von SATA-Laufwerken deshalb darauf, dass das System die neueste Version des BIOS mit SATA-Unterstützung hat. Laut IBM drohen sonst Probleme mit Windows 2000 Professional und Windows XP.

Die zweihäufigste Fehlerursache bei SATA liegt in der Verkabelung. Bei SATA wird jedes einzelne Laufwerk mit einem Kabel mit dem Controller verbunden. Es gibt keine Master-Slave-Beziehungen wie bei IDE, und deshalb keine Notwendigkeit, bei der Installation von SATA-Laufwerken Jumper oder Terminierer zu setzen. Zwar sind die in manchen Laufwerken durchaus zu finden, doch sie werden bei der Produktion gesetzt und sollten nicht verändert werden. Achten Sie darauf, dass die Steckverbinder gut sitzen und guten Kontakt herstellen.

Von IBM gibt es eine Application Note mit dem Titel „Troubleshooting Serial ATA (SATA) Issues – Servers and IntelliStation“. Darin werden die Grundlagen für Installation und Problembehandlung bei SATA-Laufwerken erklärt. Sie finden das Dokument unter http://www-307.ibm.com/pc/support/site.wss/document.do?lndocid=MIGR-55828.

Über den Autor: Rick Cook schreibt über Massenspeicher seit den Tagen, als dazu noch Floppy-Disks mit 80 Kilobyte gezählt wurden. Seit 20 Jahren arbeitet er als freiberuflicher Autor mit Spezialisierung auf Storage und andere Computer-Themen.

Artikel wurde zuletzt im August 2004 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Disk-Laufwerke

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close