Definition

I/O-Contention

I/O-Contention (Ein-/Ausgabesättigung) bedeutet die Abnahme der Leistung, die einsetzt, wenn eine Festplatte oder eine virtuelle Maschine in den Wettbewerb um  Ein-/Ausgaberessourcen eintritt. Dies geschieht oft bei der Abarbeitung großer Arbeitslasten mit vielen Schreib- oder Lesevorgängen und erzeugt erhöhte Verzögerungen und Engpässe. So ist beispielsweise das Risiko von I/O-Contention um so höher, je mehr virtuelle Maschinen in einer Umgebung arbeiten. Die Speicherung vieler oft nachgefragter Dateien auf derselben Festplatte erzeugt ebenfalls ein Contention-Risiko.

Grundsätzlich beschreibt der Begriff Contention in der IT eine Situation, in der eine oder mehrere Geräte in den Wettbewerb um dieselben Ressourcen treten.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Disk-Laufwerke

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close