Pro+ Premium-Inhalte/E-Handbooks

Vielen Dank, dass Sie sich angemeldet haben.
Öffnen Sie Ihren Pro+-Inhalte unten
März 2018

Backup entwickelt sich weiter

Gesponsert von SearchStorage.de

Lange Zeit galt Backup als lästige Notwendigkeit. Neue Technologien verändern die Situation. Heute ist Backup und Recovery in der Lage, echten Mehrwert ins Unternehmen zu tragen. Überlebensfähige Unternehmen können auf Backup und Recovery nicht verzichten. Backup und Recovery sind unabdingbar für Disaster Recovery und Business Continuity. Die Cloud hat sich als Alternative für ein Remote Backup etabliert. Aber viele Firmen sehen auch ein zuverlässiges Backup am eigenen Standort als Grundbedürfnis. Für den lokalen Gebrauch sind unterschiedliche Medientypen geeignet. Bandlaufwerke gelten als veraltet. Dennoch gibt es nichts Besseres, wenn es um langfristige Datensicherung geht. Festplatten sind günstiger als Solid State Disks (SSDs) und werden daher noch auf Jahre hinaus erste Wahl für ein Backup bleiben. Festplatten sind zudem sehr zuverlässig. SSDs sollten dagegen nur für Backups genutzt werden, bei denen es auf hohe Geschwindigkeit ankommt. Die beiden Top-Trends für 2018 im Bereich Backup werden Recover Anywhere und Inline Integrity Checking. So wird schnellere Wiederherstellung und Integritätsprüfung zum Wettbewerbsvorteil.

Inhaltsverzeichnis

  • Das sollten Sie bei Backup und Recovery beachten
  • Diese Themen werden das Backup im Jahr 2018 prägen
  • So schaffen Sie ein zuverlässiges Backup

Mehr Pro+ Premium-Inhalte

Alle ansehen