Pro+ Premium-Inhalte/E-Handbooks

Vielen Dank, dass Sie sich angemeldet haben.
Öffnen Sie Ihren Pro+-Inhalte unten
Juni 2018

DSGVO: Darauf müssen Unternehmen bei Cloud-Storage achten

Gesponsert von SearchStorage.de

Auch vor der Wirksamkeit der DSGVO gehörte der Datenschutz schon zu den besonderen Herausforderungen beim Cloud Computing. Geringer sind diese Herausforderungen seit dem 25. Mai 2018 nicht geworden. Die Datenschutz-Grundverordnung fordert, dass sowohl der Verantwortliche als auch der Auftragsverarbeiter, geeignete technische Maßnahmen treffen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Der Europäische Datenschutzbeauftragte hat eine Reihe von Risiken benannt, die vor der Entscheidung für einen Anbieter von Cloud Storage überprüft werden sollten. Die Leitlinien des Europäischen Datenschutzbeauftragten können auch für Unternehmen hilfreich sein. Enthalten sie doch Empfehlungen, die Unternehmen bei der Suche nach Cloud-Storage helfen können. So muss die Nutzung von Cloud-Storage zum gleichen hohen Schutzniveau von personenbezogenen Daten führen, wie die Verwendung jeder anderen Storage-Form auch. Auch wenn Cloud Storage zum Einsatz kommt, muss das Unternehmen als verantwortliche Stelle die Kontrolle über die Datenverarbeitung behalten. Genügend Gründe für Unternehmen, sich im Hinblick auf die Auswahl und Nutzung von Cloud Storage eine ganze Reihe von wichtigen Fragen zu stellen.

Inhaltsverzeichnis

  • DSGVO: Welche Risiken Datenschützer bei Cloud Storage sehen
  • DSGVO/GDPR: Leitlinien für die Auswahl von Cloud Storage
  • GDPR/DSGVO und Zertifikate: Auswahl von Cloud Storage

Mehr Pro+ Premium-Inhalte

Alle ansehen