bakhtiarzein - Fotolia

Backup und Recovery: Es ist ein neuer Ansatz für Unternehmen erforderlich

Das alte Konzept der Datensicherung hat sich überlebt. Neue Technologien verhelfen Backup und Recovery zu einer Renaissance in Unternehmen.

Für die Datensicherung, ein bewährtes und vertrautes IT-Ritual, deutet sich eine Revolution an. Da sich das Volumen der bei digitalen Unternehmen eingehenden Daten weiterhin wächst, hat das durchschnittliche Backup bereits einen Umfang im Petabyte-Bereich oder mehr erreicht. Dieser Umstand bringt traditionelle Speichertechniken an ihre Grenzen und lässt die Kosten über ein vertretbares Maß steigen.

Backups sind wichtig, das wissen CTOs und CIOs. Daten sind heutzutage das Fundament für den Erfolg eines Geschäfts, weshalb der Verlust – selbst der Verlust des Zugriffs für wenige Stunden oder Tage – die Produktivität und Profitabilität beeinträchtigt.

Laut Gartners 2016 CIO Agenda Report ist das „digitale Geschäft bereits eine Realität und ein greifbarer Wettbewerbsvorteil“. Die digitalen Unternehmen von heute benötigen preiswerte und zuverlässige Backup-Lösungen, die parallel zum Wachstum des Unternehmens und seiner Daten skaliert werden können.

Inhalte wachsen heute exponentiell, was teilweise auf die Video-und Datenanforderungen zurückzuführen ist, die benötigt werden, um den Anforderungen an das digitale Geschäft gerecht zu werden. Um die Daten unabhängig von jeder denkbaren Katastrophe verfügbar zu halten, sind Backup-Lösungen nötig, die die Anforderungen eines Unternehmens an Skalierbarkeit, Integrität und Geschwindigkeit erfüllen.

Skalierbarkeit

Für operative Effizienz benötigt man eine Lösung, die preiswert parallel zu den sich weiter entwickelnden Anforderungen des Unternehmens wachsen kann. Hier kommen zwei Hauptfaktoren ins Spiel:

1. Auf Petabyteebene bedeutet ein 20-30 Prozent effizienteres Speichersystem erhebliche Kosteneinsparungen.

2. Die Möglichkeit, Standardhardware zu verwenden und mit der Zeit problemlos mit dem Geschäft mitwachsen zu können, um aufwändige Forklift-Upgrades in Zukunft zu vermeiden.

Integrität

Unternehmen können es sich nicht mehr leisten, eine geringere Integrität für ihre Backups als für ihre Primärsysteme zu tolerieren. Achten Sie auf hohe Verfügbarkeit und Langlebigkeit.

Geschwindigkeit

An beiden Enden des Prozesses erwarten Sie die Wiederherstellung in Minuten, nicht in Stunden oder Tagen. Das gilt für Recovery Point Objective (RPO) und Recovery Time Objective (RTO).

Backup wird immer komplexer

Nachfolgend finden Sie nur einige der Bereiche, mit denen Unternehmen sich in Sachen Backup und Recovery beschäftigen:

  1. Die Suche nach einer neuen Lösung oder neuen Möglichkeiten, eine bestehende Lösung zu verwenden
  2. Überdenken der Pläne für die Langzeitspeicherung
  3. Überschneiden von Backup- und Archivierungsstrategien
  4. Nutzung von Backups als zusätzliche Datenquelle für andere Aktivitäten wie DevOps und Test/Dev

Im Vergleich zu Beginn des Jahres 2015 werden laut Gartner bis 2018 50 Prozent der Organisationen ihre aktuellen Backup-Anwendungen mit weiteren Produkten erweitern oder sie mit einer anderen Lösung ersetzen. Bis 2018 werden mehr als 50 Prozent der großen Kunden auch Angebote von Speicheranbietern entgegennehmen, die weniger als fünf Jahre bestehen. Heute beträgt der Anteil weniger als 30 Prozent.

Im Vergleich zu 20 Prozent im Jahr 2015 werden bis 2020 über 40 Prozent der Unternehmen ihr Langzeit-Backup durch Archivierungssysteme ersetzen. Im Vergleich zu weniger als 10 Prozent Anfang 2016 werden bis 2020 30 Prozent der Unternehmen ihre Backups für mehr als nur die Wiederherstellung verwenden (zum Beispiel Disaster Recovery, Test/Entwicklung, DevOps).

Die Rolle der Cloud

Digitale Unternehmen setzen beim Backup zunehmend auf öffentliche, private und gehostete private Cloud-Modelle. Gartner schätzt auch, dass im Vergleich zu fünf Prozent heute bis 2019 30 Prozent der mittelgroßen Unternehmen Infrastructure as a Service (IaaS) in der öffentlichen Cloud für das Backup verwenden werden. Im Vergleich zu elf Prozent Anfang 2016 wird sich die Zahl der Unternehmen, die die Cloud als Backup-Ziel verwenden, bis 2018 verdoppeln.

Die Entwicklung des Backups

Die technologische Entwicklung schreitet in hohem Tempo voran. Das massive Wachstum unstrukturierter Daten sorgt für riesige neue Herausforderungen an die Verfügbarkeit von Daten und die Recovery in großen verteilten Rechenzentren, die mehrere Hundert Terabyte oder Petabyte an Backup-Speicher benötigen.

Unternehmen, die dedizierte Backup-Appliances und Network Attached Storage (NAS) als Backup-Ziele verwenden, stehen vor unzähligen Problemen wie einer langen Wiederherstellungszeit, begrenzter Flexibilität und hohen Kosten. Sowohl für spezielle Appliances als auch für NAS werden die Gesamtbetriebskosten auf Petabyteebene unerschwinglich.

Die Erweiterung oder die Möglichkeit, Kapazitäten hinzuzufügen, wird vom Formfaktor der Appliances beschränkt. Klassische Speichergeräte bieten weniger Optionen für die Datensicherung (wie Georeplizieung und Erasure Coding), weshalb mit wachsender Speicherkapazität und zunehmend verteilten Daten Effizienz und Wiederherstellung leiden können.

Große Backups sind schwierige und komplexe Vorgänge. Wenn Festplattenlaufwerke ausfallen – und ein kleiner Teil fällt immer aus –, wird das gesamte System langsamer. Wenn Sie Hunderte an Backup-Laufwerken haben, kommen Ausfälle häufig genug vor, um die Verfügbarkeit zu beeinträchtigen und es schwer zu machen, Backup-Fenster zu nutzen. Außerdem kann die Wiederherstellung von Festplatten aufgrund der langen Umbauzeit von Festplatten in hochdichten RAID-Arrays Tage dauern.

Ein weiteres Problem sind geplante Stillstandzeiten für die Wartung, um das Funktionieren des Systems während der Geschäftszeiten sicherzustellen. Da der globale Handel nun 24 × 7 stattfindet, ist diese Eigenschaft des traditionellen Backups zu einem Problem geworden.

Der Konkurrenz einen Schritt voraus sein

Es ist nicht zu übersehen, dass neue Strategien benötigt werden. Und das wirft die Frage auf: Wie sieht eine ideale Backup-Umgebung im Petabytebereich aus? Zunächst einmal würde sie sich mit einer Scale-Out- statt einer Scale-Up-Architektur schnell und preiswert skalieren lassen.

„Das Zeitalter der Daten auf Petabyte-Ebene ist eingeläutet.“

Paul Speciale, Scality

xxx

Sie würde auch Hardwareausfälle problemlos auffangen, ohne dass dadurch das Geschäft beeinträchtigt wird. Und sie würde auch in allen anderen Aspekten absolut zuverlässig sein.

Obwohl die meisten Unternehmensdaten weiterhin in Dateien zusammengefasst werden, gibt es schon viele Anwendungen, die unstrukturierte Inhalte speichern – beispielsweise Video on Demand, Snapshots von Untersuchungsbildschirmen für Krankenhäuser und Labore, Internet der Dinge (IoT), die gesetzlich vorgeschriebene Langzeitarchivierung von Stimmaufnahmen oder Videoüberwachung, um nur einige zu nennen.

Es ist daher unerlässlich, dass die Backup-Infrastruktur nicht nur die oben genannten Anforderungen erfüllt, sondern auch für die Zukunft mit diesen Anwendungen gewappnet ist. Object Storage in der öffentlichen, privaten und hybriden Cloud erfüllt all diese Anforderungen und führt die Backup-Revolution an. Das Zeitalter der Daten auf Petabyte-Ebene ist also eingeläutet.

Über den Autor:
Paul Speciale ist Vice President Product Management bei Scality.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Scality erweitert Support und Vertriebsteam in Deutschland

Scality unterstützt mit RING 6.0 Active Directory und S3.

Scality erweitert Partnerschaft mit HPE.

Scality macht fünfte Generation seiner RING-Software verfügbar.

Artikel wurde zuletzt im Mai 2017 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Backup-Tools

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close