profit_image - Fotolia

Warum die Blockchain-Technologie nicht nur für Geeks interessant ist

Wer annimmt, dass Blockchain nur für Geeks interessant ist, der täuscht sich. Die Technologie kann Zeit und Geld sparen und Daten sicherer machen.

Blockchain ist eine Technologie, die dabei ist, die Geschäftsprozesse weltweit zu revolutionieren. Das mag für einige Führungskräfte überraschend kommen, da viele annehmen, bei Blockchain ginge es nur um elektronische Währungen und komplexe Backoffice-Systeme für die Hochfinanz. Deswegen herrscht auch der Irrglaube vor, dass diese Technologie keinen Bezug zur oder gar Nutzen für die „reale“ Welt hat.

Zu einem gewissen Grad lässt sich diese Annahme verstehen, da die Blockchain-Technologie bislang auch nur mit der virtuellen Währung und Bezahlsystem Bitcoin assoziiert wurde. Das wiederum war nicht wirklich vorteilhaft für diese Technologie, wenn man mal ehrlich ist. Bitcoin wurde mehr als einmal von den globalen Medien mit dem so genannten Darknet in Verbindung gebracht und verdächtigt, für illegale Transaktionen verwendet worden zu sein. Hinzu kommt noch das Rätsel um den eigentlichen Erfinder von Bitcoin. Schon sieht man es Unternehmen nach, wenn sie nervös oder unsicher reagieren, wenn es um Blockchain und alles, was damit verbunden ist, geht.

Zudem gibt es das Problem, dass die Bitcoin-Lösung recht eingeschränkt ist. Denn als es am 31. Oktober 2008 vorgestellt wurde, war es für nur einen bestimmten Zweck konzipiert: eine elektronische Währung zu sein. Das macht es schwierig, diese Technologie für andere Zwecke zu adaptieren, wie zum Beispiel für sichere Storage-Systeme für digitale Versionen medizinischer Unterlagen, Besitzurkunden oder Aktienscheine.

Trotz seiner Komplexität und der Unklarheiten ist Blockchain derzeit die am weitesten entwickelte Technologie, mit der sich viele globale Probleme lösen lassen: die Sicherheit, Authentizität, Privatsphäre, Verfügbarkeit und der Schutz von Artefakten und Transaktionen. Blockchain ist eine grundlegende Technologie ähnlich wie TCP/IP in den Anfangsjahren.

Jetzt, im Jahr 2016, wird die Technologie in viele unterschiedliche Aspekte des Geschäftslebens, so dass Unternehmen in Kürze davon profitieren werden, unabhängig davon, ob sie das erkennen oder nicht. So veröffentlichte die Financial Times vor einiger Zeit einen Beitrag darüber, wie globale Finanzmärkte die Blockchain-Technologie adaptieren, um eine Basis für neue, sichere Transaktionen und Storage-Systeme zu schaffen.

Und es werden nicht nur die übernationalen Organisationen sein, wie Börsen, Regierungen oder multinational agierende Unternehmen, die das Potenzial von Blockchain nutzen können, um ihre Daten zu schützen – etwas, was zunehmend zu einer Lebensader der IT wird. Nicht nur für Unternehmen, sondern für jeden von uns.

Wird das Potenzial von Blockchain voll ausgenutzt, so lässt sich ein völlig neuer Grad an Datenauthentizität, Privatsphäre und Data-Protection-Kontrolle erreichen, die es in dieser Form noch nicht gibt. Zudem liegen die Kosten weit unter denen eines traditionellen Systems und sind somit selbst für kleinste Unternehmen oder Einzelpersonen erschwinglich.

Unsere moderne digitale Welt umfasst mittlerweile zahlreiche Informationen, deren Originalität und Besitzrechte oftmals schwierig und teuer zu bestimmen und nachzuverfolgen sind. Blockchain kann dieses Problem lösen, indem die Technologie globale Authentizität und Sicherheit für Daten und Transaktionen jeglicher Art bereitstellt. Dabei reduziert sie die Komplexität und die Kosten eines zentralisierten Systems und macht gleichzeitig die Daten manipulationssicher. Mit Blockchain lassen sich Daten und Transaktionen nur aktualisieren oder verändern, wenn alle Beteiligten, die diese Informationen erstellen und verwenden, es erlauben, neue Daten hinzuzufügen. Die Daten können nicht gelöscht werden.

Beispiele dafür, welche Daten sich mittels Blockchain vor Manipulation schützen lassen, sind Eigentumsunterlagen, medizinische Aufzeichnungen, Aktienverträge und -transaktionen sowie Beweisketten für Gerichtsakten, Polizeivideos oder Security-Aufzeichnungen. Des Weiteren lassen sich damit Langzeitarchive und andere Datenspeicher absichern, auf denen zahlreiche Einzelpersonen oder Entitäten große Datenbestände sicher austauschen und abspeichern können.

Zu den realen Vorteilen von Blockchain für Geschäftsanwendungen gehören unter anderem:

  1. Schutz vor internen Fehlern und externen Angriffen, da versehentliche oder gezielte (bösartige) Manipulation oder ein Verändern von Daten nicht unentdeckt bleiben.
  2. Unternehmen können eine bessere Transparenz ihrer regulatorischen Vorgaben gewährleisten. Blockchain kann unabhängige und granulare Audit-Pfade für alle gespeicherten Daten zur Verfügung stellen. Das bedeutet, dass eine Regulierungsbehörde unabhängige und unstrittige Beweise darüber erhält, dass die Daten nicht modifiziert wurden.
  3. Beweise werden portabel gemacht. Jede gespeicherte Datei oder Transaktion lässt sich mit Blockchain individuell und elektronisch verifizieren, selbst wenn die Daten an einen anderen Standort transferiert werden.
  4. Daten sind unabhängig überprüfbar. Das bedeutet, dass Datenaufzeichnungen nicht auf Kontrollketten, Sicherheitsschlüsseln, Vertrauenspersonen oder einer zentralen Organisation angewiesen sind.
  5. Blockchain-Daten werden permanent überwacht, indem Tracking-Tools die Datenintegrität periodisch prüfen. Mittels dieses Monitorings lassen sich Unternehmen oder Behörden alarmieren, wenn es zu internen oder externen Versuchen kommt, die Daten zu manipulieren, und zwar genau dann, wann es passiert.

Wir sehen bereits jetzt, dass Blockchain dabei hilft, echte Probleme zu lösen und neue Anforderungen zu bedienen. So gewährleistet Acronis Notary beispielsweise manipulationssicheren Storage, indem die Blockchain-Technologie hier für Datenauthentizität, Privatsphäre und Kontrolle sorgt. Es liefert Aufzeichnungen digitaler Ereignisse über verschiedene Teilnehmer oder Entitäten hinweg und eröffnet Unternehmen ein breites Spektrum an neuen Einsatzgebieten der Data Protection.

„Wird das Potenzial von Blockchain voll ausgenutzt, so lässt sich ein völlig neuer Grad an Datenauthentizität, Privatsphäre und Data-Protection-Kontrolle erreichen.“

Victor Lysenko, Acronis

 

Wie schon der oben erwähnte Financial Times Artikel verdeutlicht, wird Blockchain bald im Herzen des großen Finanzverkehrs sein und sowohl die Sicherheit verbessern als auch die Kosten reduzieren. Darüber hinaus wird diese Technologie auch in Systeme integriert werden, die Geld von einem Land in ein anderes transferieren, und hierbei die Kosten des Währungstransfers drastisch verringern.

Juniper Research berichtete darüber, dass die Kosten für Geldtransfer zwischen 6,6 und bis zu 25 Prozent variieren können. Die Weltbank will diesen Wert auf drei Prozent reduzieren und Juniper betont, dass Blockchain maßgeblich dazu beitragen wird, dieses Ziel zu erreichen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Hauptgründe für den Einsatz von Blockchain im „realen“ Geschäftsleben darin liegen, Geld zu sparen, Schutz vor versehentlichem oder böswilligen Datenmanipulationen und größeres Vertrauen zwischen Firmen aufzubauen. Hinzu kommen noch die optimierte Einhaltung von regulatorischen Vorgaben sowie ein besserer Überblick über immer komplexer werdende Märkte und Industrien.

Über den Autor:
Victor Lysenko ist Vice President für Blockchain bei Acronis.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Blockchain ermöglicht die kooperative Storage Cloud und bessere Validierung.

Acronis Backup 12 schließt Hybrid-Cloud-Umgebungen mit ein.

Acronis stellt neue Versionen von Backup Advance und Backup Cloud vor.

Acronis Cloud-Service für Reseller.

Artikel wurde zuletzt im November 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Storage-Anbieter

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close