vladimircaribb - Fotolia

Kostenloser E-Guide: Non-Volatile Memory Express (NVMe)

Der E-Guide zu Non-Volatile Memory Express bietet einen Einstieg in das Thema. In drei Fachbeiträgen wird diskutiert, welche neuen Architekturen sich damit ergeben.

Der Vorteil von Non-Volatile Memory Express (NVMe) ist nicht allein die Geschwindigkeit. NVMe ist Schnittstelle und Protokoll in einem. Das eigentliche Flash-Laufwerk bleibt gleich wie bei einer Anbindung mit SAS. NVMe bietet neben Geschwindigkeit eine Reduzierung der Latenz.

Zudem ermöglicht NVMe wesentlich mehr Command Queues als SCSI und mehr Befehle pro Queue. Damit ist NVMe ideal für Datenbanken geeignet, da dort Hunderte von Benutzern Daten gleichzeitig lesen und schreiben. NVMe erlaubt Anwendungen eine größere Skalierung bei der Anzahl der Nutzer und der Datenmenge ohne Austausch der Server und Softwarelizenzen.

E-Guide NVMe
Der E-Guide erläutert die Vorteile von Non-Volatile Memory Express (NVMe) und stellt Lösungen dafür vor.

NVMe führt außerdem zu neuen Formaten und Formfaktoren für Solid-State Drives. Denn damit lassen sich Speicherdichte und Geschwindigkeit von Flash-Speicher in Servern erhöhen.

Der kostenlose E-Guide Non-Volatile Memory Express: Der Formel 1 Renner bietet einen Einstieg in das Thema. In drei Fachbeiträgen wird einerseits diskutiert, welche neuen Architekturen sich durch die Einführung von NVMe ergeben. Andererseits werden die interessantesten Lösungen vorgestellt.

Kostenlosen E-Guide herunterladen

Der E-Guide Non-Volatile Memory Express: Der Formel 1 Renner lässt sich hier kostenlos herunterladen.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Solid-State-Speicher

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close