ra2 studio - Fotolia

Zadara Storage erweitert seine Storage-Services

Mit Services wie Object Storage, 16-Gbit/s-FC und Docker-Support will sich Zadara den Markt großer Unternehmen und Service-Provider erschließen.

Zadara Storage erweitert den Leistungsumfang seines Storage-as-a-Service-Angebots (STaaS) mit zahlreichen Funktionen wie Object Storage und Docker-Support. Damit will sich das Unternehmen vor allem an Unternehmen mit großen IT-Umgebungen und an Service-Provider wenden. Die Lösung unterstützt dabei jegliche Umgebung, sei es in der Public/Privat Cloud, in einer hybriden Cloud oder am lokalen Standort, und bietet Support für jeden Dateityp: Block, File und Objekt.

Um Object Storage in der Lösung zu gewährleisten, entwickelte Zadara ZIOS – Zadara Intelligent Object Store. Diese ermöglicht „privaten“ Object Storage als Service, der skalierbares Multi-Tenancy unterstützt und hierfür Performance und Security garantiert. Laut Anbieter lässt sich ZIOS ohne Einschränkung skalieren, wobei die Performance bei wachsender Kapazität auch ansteigt. Das Produkt ist S3/Swift-kompatibel und bietet unterschiedliche Levels für Zugriffe und bedarfsgerechten Abrechnung. ZIOS wird in der Zadara Cloud betrieben und verfügt über die gleiche Infrastruktur wie die Block- und File-Service-Lösung VPSA des Anbieters.

Darüber hinaus unterstützt die Lösung nun 16-Gbit/s-FC-Technologie, um entsprechende Datentransfers in großen IT-Umgebungen adressieren zu können. Ebenso erweiterte der Hersteller die Flash-Cache-Optionen auf 3,2 TByte, fügte Support für VMware SRM und 1,6-TByte-SSDs und Optimierungen des Docker-Services hinzu (ZCS).

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Erfahren Sie mehr über Private Cloud

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close