nito - Fotolia

Veeam Availability Platform unterstützt Microsoft und IBM

Mit der Availability Platform rückt Veeam nach eigener Einschätzung eine Liga auf und wird vom reinen Backup-Spezialisten zum Plattform-Anbieter.

Für Veeam ist die neue Veeam Availability Platform for the Hybrid Cloud mehr als ein reiner Produkt Launch: „Vorher hatten wir nur einzelne Teile. Jetzt haben wir die Inseln zusammengefasst zu einer großen Plattform“, erklärt Matthias Frühauf, Regional Presales Manager CEMEA, Veeam Software. „Wir sind kein reiner Backup-Anbieter mehr.“

Kernstück der Veeam Availability Platform for the Hybrid Cloud ist die Availability Suite v9.5, die im Oktober herauskommen soll. Sie verbessert die Skalierbarkeit gegenüber dem Vorgänger Availability Suite v9 und integriert Microsofts Rechenzentrumsangebote. Ebenfalls unterstützt werden Nimble Storage Snapshots und VMware vCloud Director.

Die Veeam Availability Platform for the Hybrid Cloud soll die Verfügbarkeit von Anwendungen sicherstellen. Sie unterstützt On-Premise, Hybrid und Cloud-Installationen. Der Veeam Availability Orchestrator ist für das erste Quartal 2017 geplant und erleichtert die Orchestrierung von Fail-Over Szenarien in zwei oder mehr Rechenzentren. Testszenarien und eine Disaster-Recovery Dokumentation erleichtern die Arbeit.

Agenten schaffen Verbindung

Es gibt erweiterte Funktionen zur Anbindung der Microsoft Infrastruktur mit Windows Server, Exchange Server und SQL Server. „Wir haben keinen klassischen Backup-Agent mehr. Ein eigener Veeam Agent ermöglicht inkrementelles Backup. Ein Scan der File-Systeme ist nicht mehr nötig“, so Frühauf.  Der Veeam Agent für Microsoft Windows ermöglicht Backup und Recovery und bietet Schutz für Endpoints.

Ein ähnlicher Agent für Linux unterstützt die Distributionen von Suse, Red Hat und Debian. Beide Agenten befinden sich noch in der Beta-Phase. Der Linux Agent soll im November verfügbar sein, der Windows Agent im Dezember 2016.

Abbildung1: Mit der Veeam Availability Plattform bietet Veeam erstmals eine komplette Plattform.

Die Funktionen für Disaster Recovery ermöglichen Katastrophenvorsorge ohne zweiten Standort. Veeam setzt auf Allianzen und erlaubt in der Public Cloud die Anbindung an Amazon Web Services, Microsoft Azure, Google und VMware. Microsoft Azure wird im Moment besser unterstützt als die anderen Public Clouds. Agenten im Betriebssystem von Microsoft ermöglichen ein Restore in die Azure Cloud.

Veeam Backup for Microsoft Office 365 erlaubt es, einzelne Mailbox-Elemente wiederherzustellen und eDiscovery-Suchen in Mail-Archiven durchzuführen.

Auch On-Premise wird die Zusammenarbeit mit anderen Herstellern ausgebaut. Bereits jetzt kooperiert Veeam mit Cisco, EMC, NetApp und HPE. Die Integration von IBM Storwize- und IBM SVC ist geplant, allerding erst für Mitte 2017. „IBM SVC ist in Deutschland ein Riesenthema und wir erhoffen uns viel von dieser Kooperation“, bemerkt Frühauf.

Console unterstützt BaaS

Backup as a Service (BaaS) ist möglich und kann von Systemhäusern, die als Service Provider fungieren, geleistet werden. Self-Service Funktionen von Veeam erleichtern diesen die Rechnungsstellung für die Endkunden. Die Veeam Availability Console erlaubt zusammen mit Veeam Cloud Connect die Möglichkeit, verteilte Standorte und Niederlassungen zu verwalten.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Veeam Availability Report 2016: Viele Ausfälle, hohe Kosten.

High-Availability-Cluster: Testen oder auf deren Funktionieren vertrauen?

Wann und wofür sich Cloud-Backups eignen.

Die Suche nach der richtigen Cloud-basierten Backup- und Recovery-Lösung.

Artikel wurde zuletzt im September 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Backup-Tools

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close