viperagp - stock.adobe.com

Cloud Storage: Nach diesen Kriterien sollten Sie entscheiden

Es gibt viele Cloud-Speicheroptionen und es ist schwierig, die richtige auszuwählen. Stellen Sie am Anfang fest, ob Sie einen Business-Service benötigen oder ob eine Consumer-Cloud ausreicht.

In vergangenen Zeiten der Datenverarbeitung wurden Daten lokal auf den Computern der Benutzer gespeichert. Wenn das Gerät defekt war und die Benutzer keine Sicherung hatten, ging ihre gesamte Arbeit verloren.

Cloud-Speicher haben dazu beigetragen, dieses Problem zu lösen, deswegen sind sie heute weit verbreitet. Aber welchen Cloud-Speicheranbieter sollten Sie am besten wählen?

Der Vergleich von Cloud-Speicher-Anbietern ist nicht einfach. Zu Beginn sollten Sie wissen, welche Art von Cloud-Speicher Sie suchen: Wird es ausreichen, was auf den Geräten schon verfügbar ist, und von Mitarbeitern bereits verwendet wird, oder müssen Sie eine andere Cloud-Speichermethode bereitstellen und unterstützen?

Wenn beispielsweise beliebte Anwendungen in die Cloud verschoben worden sind oder von Anfang an in der Cloud entwickelt wurden, was Cloud-Speicher voraussetzt. Wenn Mitarbeiter Office 365 verwenden, bekommen sie den Microsoft Cloud-Speicher automatisch dazu, und wenn sie Apple-Geräte oder Mac OS verwenden, ist Apples iCloud fast unvermeidlich.

Außerdem gibt es Cloud-Speicheranbieter wie Dropbox, Box und Google Drive, die kostenlosen oder Freemium-Cloud-Speicher anbieten.

Dienstleistungen für Verbraucher

Dropbox ist ein alteingesessener Cloud-Speicheranbieter. Er bietet eine Weboberfläche und einen lokalen Client für Mac und Windows. Dropbox erstellt einen speziellen Ordner in Ihrer Umgebung, aus dem Dokumente mit der Cloud synchronisiert werden. Ein nettes zusätzliches Feature: es ist einfach, Dokumente mit bestimmten Benutzern zu teilen.

Viele Nutzer besitzen ein Google-Konto, zu dem auch der kostenloser Zugriff auf den Cloud-Speicher von Google Drive gehört. Wie Dropbox integriert sich auch Google Drive in das lokale Betriebssystem und bietet Funktionen an, die erlauben, Daten mit anderen Usern gemeinsam zu nutzen.

Die Integration von Google Drive mit Google Text & Tabellen ist ein großer Vorteil, da verschiedene Nutzer gleichzeitig an demselben Dokument arbeiten und Änderungen in Echtzeit sehen können.

Das Unternehmen Box bietet uneingeschränkten Zugriff in den Business- und Enterprise-Editionen. Eine Personal Edition ist ebenfalls verfügbar, aber sie ist nicht so interessant wie Dropbox oder Google Drive. Box konzentriert sich mehr auf Geschäfts- und Unternehmensanwender, was eine gute Wahl für Unternehmen ist, die nur wenige oder keine regulatorischen Compliance-Standards erfüllen müssen.

Geräteeigene und Cloud-Speicherdienste können für Kunden schwierig zu verwalten sein, da sie von den Mitarbeitern häufig verwendet werden, ohne dass die IT-Abteilung informiert wird. Mitarbeiter können persönliche Fotos und Dokumente zusammen mit arbeitsbezogenen Dateien speichern.

Für Unternehmen, die keine strengen Vorschriften haben, können diese Dienste gut funktionieren. Wenn Sie sich jedoch um Vorschriften kümmern müssen, wenden Sie sich am besten an die Business-Services von Cloud-Speicheranbietern wie Box.

IaaS-Anbieter

Unternehmen verwenden häufig Infrastrukturdienste (IaaS, Infrastructure as a Service), integrierte öffentliche Cloud-Speicherdienste, um Daten zu speichern, die von virtuellen Computern erstellt und in der öffentlichen Cloud ausgeführt werden.

Die Speicherdienste, die von den großen Drei Microsoft, Google und Amazon angeboten werden, verwenden alle ein Objektspeichermodell: Daten werden auf eine synchronisierte Weise gespeichert, mit dem Ziel, diese Daten überall verfügbar zu machen.

Mit dieser Art von Cloud-Speicher können Sie angeben, wo die Daten gespeichert werden sollen, das macht es leichter, die lokalen Vorschriften einzuhalten. Darüber hinaus verfügen diese Cloud-Speicheranbieter über eine generische Zugriffsmethode – häufig ist es die REST-API –, mit der Sie diese Art von Speicher direkt von einer Anwendung aus ansprechen können.

Amazon Simple Storage Service (S3) war der erste große Player auf dem Markt, Google und Microsoft sind ebenfalls gute Optionen.

Fragen an Ihren Provider

Sobald Sie wissen, welche Art von Cloud-Speicher Sie suchen, müssen Sie eine Wahl treffen. Hier sind einige Fragen, die Sie stellen müssen, wenn Sie nach dem besten Cloud-Speicheranbieter suchen:

Wie hoch ist der Preis?

Signifikante Unterschiede, die früher zwischen Cloud-Speicheranbietern und -diensten bestanden, haben sich inzwischen ausgeglichen. Dennoch gibt es Preisunterschiede. Gerissene Käufer finden möglicherweise einen Cloud-Speicheranbieter, der die gleiche Datenmenge wie andere Dienste bietet, jedoch nur den halben Preis verlangt.

Wie gut integriert ist die Lösung?

Einige Cloud-Speicherdienste funktionieren nur über eine bestimmte Schnittstelle, während andere eng mit dem Betriebssystem des Benutzers verbunden sind. Es hängt von Ihren Anforderungen ab, ob ein Cloud-Speicher ausreichen kann, der sich in eine bestimmte Cloud-Anwendung integrieren lässt – nicht jedoch in das Betriebssystem. Wenn Sie die Cloud jedoch allgemeiner verwenden möchten, sollte der ausgewählte Dienst in die lokalen Betriebssysteme der Benutzer integriert werden.

Wo sind die Daten gespeichert?

Für einige Unternehmen ist es möglicherweise nicht wichtig, wo sich das Rechenzentrum des Cloud-Speicheranbieters befindet. In vielen Ländern verbieten Gesetze jedoch, dass Regierungsdaten oder andere Arten von sensiblen Daten in fremden Ländern gespeichert werden.

Für Unternehmen mit sehr strengen Richtlinien und sensiblen Daten, die geschützt werden müssen, könnte ein IaaS-Anbieter oder eine lokale Private Cloud – oder gar keine Cloud – die beste Wahl sein.

Folgen Sie SearchStorage.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Halten Sie die Kosten für Cloud Storage im Zaun

DSGVO / GDPR: Das muss bei Cloud Storage noch getan werden

So bauen Sie eine Private Cloud mit Orchestrierung und Storage richtig auf

Artikel wurde zuletzt im Dezember 2017 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Public Cloud

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchNetworking.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchDataCenter.de

Close